ZUM 49. MAL IN FRIEDBERG

Karitativer

CHRISTKINDLMARKT

Der Verkehrsverein Friedberg lädt jährlich vor dem ersten Adventswochenende zum karitativen Christkindlmarkt ein.

+++Aktuelle Entscheidung+++
Auf Grund der aktuellen Coronasituation hat das Team schweren Herzens sich entschlossen, den Markt dieses Jahr nicht durchzuführen!
Hierzu gibt es nun Alternativen! Siehe mehr unter Angebot 2020!

Unser Spendenkonto lautet:
DE82 7205 0000 02405 9198 2

BEGINN DES 49. KARITATIVEN CHRISTKINDLMARKTS

 

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Ursprung dieser wunderbaren Idee

Als es noch nicht üblich war, dass in jeder Stadt Weihnachtsmärkte abgehalten werden, war es Fritz Krug vom Verkehrsverein Friedberg, der vor über vier Jahrzehnten mit willigen Helferinnen und Helfern der „Christkindlmarkt für arme Menschen in der Welt“ erfunden und in Szene gesetzt hat. Mit vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus zahlreichen Gruppen, die zum Teil bis heute Basteln, Kochen, Nähen und Verkaufen mit dabei sind. Jedes Jahr vier Tage lang von Donnerstag bis zum 1. Advents-Sonntag, ehe danach der kommerzielle „Friedberger Advent“ beginnt.

Gesamter Dezember 2020 | 09.00 – 20.00 Uhr
Spendenaktion des Aktivringes und der Friedberger
Geschäftswelt.

Jeweils 1Euro pro Einkauf eines weihnachtlichen Produktes fließt in die karitiativen Hilfsprojekte

 

 

 

Donnerstag – Sonntag | 16.00 – 20.00 Uhr
Flohmarkt in der Schachtel

 

Freitag, 4. und 11.12.    | 09.00 – 18.00 Uhr
Samstag, 5. und 12.12. | 10.00 – 14.00 Uhr
Adventshaus, Bauernbräustr. 12
Warenverkauf folgender Gruppen:
Liebenswertes Friedberg: u.a.: Türkränze und Holzbastelarbeiten
Kräuterweiber/SPD Friedberg: u.a.: Marmeladen u. Liköre
Katholischer Frauenbund: u.a.: Orangenmarmelade
Bürgernetz Friedberg: u.a.: Bastelarbeiten und Selbstgestricktes
Gymnasium Friedberg: u.a.: Seifen
Evangelische Gemeinde: u.a.: Adventsgestecke

Gesamter Dezember | 00.00 – 24.00 Uhr
Onlineshop des Friedberger Jugendclubs

www.friedberg.shop

Unsere fleißigen Helferinnen und Helfer (Stand: 11.10.2020)

FRAUENUNION Friedberg
Dieses Jahr sind sie nicht mit einem Stand vertreten, sammeln aber in Ihrer Gruppe.

Friends4Christmas
Dieses Jahr sind sie nicht mit einem Stand vertreten, sammeln aber in Ihrer Gruppe.

Gymnasium Friedberg
Warenangebot:
Bücher, CD´s, DVD´s, Seifen
Bestelltkontakt: Birgit.Bobinger@gym-fdb.de

Katholischer Frauenbund
Warenangebot:
Selbstgestricktes, Marmelade, wunderbare, einzigartige Orangenmarmelade

Bürgernetz Friedberg
Warenangebot:
weihnachtlicher Schmuck, Holzdekoration, handgestrickte Mützen & Socken

Evangelische Gemeinde
Warenangebot:
frische, dekorierte Adventskränze und -gestecke

Liebenswertes Friedberg
Warenangebot:
weihnachtliche Dekoration aus Holz, Masken mit Friedberger Motiven

SPD-Friedberg und Kräuterweiber
Warenangebot:
Marmelade, Sirup, Kräuter

Lions Club Friedberg

Jugendclub Friedberg

Kein Stand auf dem Markt, unterstützt aber durch einen Onlineverkauf:
www.friedberg.shop

Impressionen vom Sortiment 2020

Spenden / Angebote / Aktionen
Unser Spendenkonto lautet:
DE82 7205 0000 02405 9198 2

DJK Friedberg spendet 500€ für den karitativen Christkindlmarkt.

DJK Friedberg spendet vom Erlös der letzten Leichtathletikveranstaltung 500€ für den karitativen Christkindlmarkt. Diese Spende nahm stellvertretend das Organisationsteam des Marktes Tom Treffler und Ulrike Sasse-Feile dankbar entgegen.

Bild von links:
Tom Treffler, Stefan Gorol, Christine Koller, Ulrike Sasse-Feile

Flohmarkt in der Schachtel

Wegen Corona ist alles anders!
So fällt heuer auch der Friedberger Karitative Christkindlmarkt dem
Virus zum Opfer. Und mit ihm der traditionelle Flohmarkt des
Frauenbunds von Sankt Jakob.
Deshalb möchten wir eine Alternative bieten!
26. bis 29. November 2020

Hier mehr…

Onlineshop Jugendclub Friedberg

Kein Stand auf dem Markt, unterstützen aber aber durch einen Onlineverkauf:
www.friedberg.shop

Sortiment der Kräuterweiber

Karitative Projekte

Pallottiheim für Senioren und Bedürftige

Dieses Projekt wurde ursprünglich von Sr. Barbara gestartet. Sr. Barbara war eine Mitarbeiterin des Pallottiner-Paters Adam Wisneiski SAC, dem Gründer des Jeevodaya-Leprazentrums in Abhanpur in Nordindien. Vor dreißig Jahren sah Sr. Barbara die Notwendigkeit, einen Zufluchtsort für Senioren und Bedürftige in der Nähe der Stadt Mysore zu gründen. Sie mietete daher ein Haus für Bedürftige und gab ihnen das Nötigste. Später kaufte sie ein 1,8 Hektar großes Grundstück, um dort ein Haus für Bedürftige zu errichten. Aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters und dem Mangel an finanziellen Mitteln konnte sie dieses Bauprojekt für ein Armenheim aber nicht verwirklichen. Im Jahr 2006 übergab sie das Projekt an das Jeevodaya-Leprazentrum in Abhanpur. Anders gesagt: dieses Projekt wurde an die pallottinische Gemeinschaft übergeben. Mit Gründung der neuen indischen Provinz der Aufnahme Mariens in den Himmel (ABVM-Provinz) der Pallottiner wurde dieses Projekt von der ABVM-Provinz, Bangalore, zur Fertigstellung und Inbetriebnahme übernommen. Infos downloaden

Rückblick 2019 (Gesamterlös: 50.000 Euro)

Highlight 2018

Rückblick 2016

Zum Stabwechsel ein Spitzenergebnis

Einen besseren Zeitpunkt hätte Eberhard Krug für seinen Schritt ins zweite Glied nicht wählen können. Nach 25 Jahren erfolgte der Stab-wechsel für die Organisation des karitativen Christkindlmarktes mit dem höchsten bisher erzielten Ergebnis. Knapp 50 000 Euro wurden umgesetzt und insgesamt sind es über 900 000 Euro, die in den bisherigen 45 Märkten für „arme Menschen in der Welt“ direkt in die Einsatzgebiete der Pallottiner in Indien und der Benediktinerinnen in Tansania/Afrika weitergereicht werden konnten. Beim Dankabend im Pallottiheim für die ehrenamtlichen Helferinnen und Hel-fer streckte sich der Beifall für Krug auch auf die Nachfolger Ulrike Feile -Sasse und Thomas Treffler. Krug, der als Vorsitzender des Fördervereins für karitative Aufgaben des Verkehrsvereins weiterhin Hilfestellung leistet, verabschiedete sich in herzlichen Worten ebenso wie Missionssekretär Bert Meyer, der sich nach Malawi in Afrika verdingt hat und sein Amt an seinen Nachfolget Pater Markus Hau in diesem Jahre abgibt.

 

Die Feierstunde im Pallottiheim wurde durch die Anwesenheit von Schwester Raffaela Händler aufgewertet, die sich derzeit in Deutschland aufhält. Die Ärztin und Leiterin der ostafrikanischen Niederlassung der Benediktinerinnen in Ndanda in Tansania würdigte die „einmalige“ Aktionen Friedbergs mit ei-nem herzlichen „asante“ und berichtete aktuell von der Situation in der Pro-vinz und den Ergebnissen, die mit den Spenden aus dem Christkindlmarkt und den Geldern aus den Mittelschul-Aktionen erreicht werden konnten. Auch Bruder Bert Meyer zeichnete für die vielen anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Hilfen vor allem für junge Leute in Bangladore/Indien nach. Er selbst wird demnächst „Nachbar“ von den Benediktinerinnen in Tanzania, weil nur durch den Malawi-See getrennt. Bei der Übergabe der Gelder durch Verkehrsvereins-Chef Daniel Götz und Schatzmeister Rainer Genswürger -30 000 Euro für die Indienmission der Pallottiner und 14 000 Euro für die Afrikahilfe- dankte auch Bürgermeister Roland Eichmann für das Engagement aller und hatte sowohl für Eberhard Krug als auch für die Nachfolger Ulrike Sasse-Feile und Thomas Treffler klei-ne Geschenke parat, ehe Pallottiner-Rektor Alexander Holzbach.

Öffnungszeiten & Kontakt





Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung). Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an u.sasse-feile@gmx.de widerrufen

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ansprechpartner:
Tom Treffler
Ulrike Sasse-Feile

Telefon:
0175 / 52 52 820
E-Mail:
u.sasse-feile@gmx.de

Adresse:
St.-Jakobs-Platz, 86316 Friedberg

Die Website für den karitativen Christkindlmarkt Friedberg wurde von der Augsburger Digitalmarketing-Agentur Kommdirekt ehrenamtlich konzipiert, gestaltet und entwickelt. Desweiteren ist Kommdirekt Sponsor der beteiligten Organisation Friends4Christmas.

www.kommdirekt.digital